Home » Böhm Künstler

 

Hallo, ich stelle mich zuerst vor.

 

Ich bin Jelle van Marrum, (02-03-1967), geborener Fries. Ich mag Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit. Ursprünglich wurde mir beigebracht, dass man, wo man kann, jemand anderem hilft. Ab dem Alter von 6 Jahren war ich von der elektronischen Orgel besessen. Später habe ich das Klavier und die Keyboard hinzugefügt. Ich habe noch nie Musikunterricht genommen, weil ich Autodidakt bin. Die elektronische Orgel war schon immer meine Präferenz. Viele Marken und Modelle waren in unserem Wohnung.

Auf einmahl kam ich mit dem Orgelklang von Klaus Wunderlich in Berührung. Das war für mich auch der Moment, in dem ich mich in den Wersi Helios verliebte. Nach dem Helios hatte ich ein Modell jeder Serie, wie z.B. eine Galaxis, ein Delta, ein Atlantis, eine Scala bis hin zu einer OAX. 

In den letzten Jahren bemerkte ich, dass ich weniger Freude an meinem Hobby hatte, ich hatte das Gefühl, dass Kernwerte beschädigt wurden. Ich hatte die Böhm-Orgel bereits kennengelernt. Nachdem ich die Marke studiert hatte, bemerkte ich, dass ich dort das gefunden hatte, wonach ich gesucht hatte. Nachdem ich ein paar Mal mit den Leuten von Böhm Deutschland gesprochen hatte, beschloss ich mit meiner Frau, JVM-Music zu gründen. Seit einiger Zeit sind wir eine Verkaufsstelle für Böhm in den Niederlanden. Im Moment versuche ich, alles über Böhm herauszufinden und den vollen Betrieb einer Böhm-Orgel zu beherrschen, aber mit den neuen Böhm SEMPRA-Modellen ist das einfach zu machen. Ich habe bereits presets und einige Songs aufgenommen, darunter meine eigene Komposition (Love Without Limits), die Sie auf meinem eigenen YouTube-Kanal "Jelle van Marrum" sehen können.

 


Bernd Wurzenrainer wurde am 23. Juni 1966 in Mannheim/Deutschland geboren.In seiner frühen Kindheit war er sehr musikbegeistert, so dass er sich in den 1970er Jahren schnell für die boomende elektronische Orgel begeisterte.Er machte dieses Instrument zu einem Instrument seiner Wahl, auf dem er neben dem Klavier viele Jahre professionellen Musikunterricht erhielt.Neben der Musik interessiert sich Bernd Wurzenrainer sehr für Technik und hat sich in den achtziger Jahren entschieden, den Beruf des Elektromechanikers zu erlernen. Neben seiner Berufsausbildung war er schon früh als Demonstrator für diverse Hersteller von elektronischen Orgeln und Keyboards tätig, u. a. für die damalige Firma Dr. Böhm – Elektronische Orgeln im Selbstbausystem aus Minden/Westfalen.


DirkJan Ranzijn, 33 Jahr im Musik- und showbusiness!
 
Mit 25 Solo-CD-Alben, 6 DVDs, internationalen Konzerttourneen und zahlreichen Fernsehauftritten im In- und Ausland zählt DirkJan Ranzijn zu den erfolgreichsten Instrumentalisten Europas. DirkJans Karriere begann 1985 in der bekannten "Hochzeiten- und Partyszene". 1989 erschien die erste Solo-CD von DirkJan und in den frühen 90er Jahren konzentrierte er sich auf echte Konzerte.
Folgenden CD "My Musical Dreams" DirkJan wurde zu einem Interview mit der Leitung der berühmten deutschen Orgel- und Tastenmarke Böhm eingeladen. DirkJan stand jahrelang auf der Wunschliste dieses Keyboard-Riesen. Ein Vertrag wurde unterzeichnet und seit 1996 gibt DirkJan im In- und Ausland zahlreiche Konzerte für dieses Unternehmen. Die letzten 15 Jahre waren in England intensiv. DirkJans großer Durchbruch gelang 2012 in Dänemark. Er wurde von TV2 eingeladen, in der populären Fernsehsendung 'Natholdet' aufzutreten. N.a.v. Diese TV-Aufführung erhielt DirkJan-Buchungen beim berühmten Ringsted Pop- und Rock-Festival und beim berühmten Dansktoppen Festival. Bei diesen Festivals trat DirkJan vor Tausenden begeisterter Fans auf.
 
Die Popularität von DirkJan und seiner Instrumentalmusik nahm weiter zu. Auftritte und Konzerte in den Niederlanden, Belgien, Deutschland, Polen, Dänemark, Wales, England, Schottland, der Schweiz und Italien folgten rasch. Mit dem niederländischen Publikum durchbrach DirkJan während seiner Auftritte in der 'Jopie Parlevliet Show' von RTL4, wo er während der 6 Samstagnacht-Fernsehsendungen als regelmäßiges Hausorchester auftrat. 2018 wird auch ein großartiges Jahr mit Auftritten für das niederländische und dänische Fernsehen, der Veröffentlichung einer neuen Live-DVD sowie unzählige Konzerten und Auftritten in ganz Europa.
 

Claus Riepe, arbeitet als Chefredakteur bei Mautner Medien (OKEY, die deutschsprachige Zeitschrift für Orgel, Keyboard und Klavier). Claus ist auch eine Informationsquelle zu Böhm Orgels und Keyboards, man kann es nicht für verrückt halten oder er hat eine Antwort auf alle Ihre Böhm-Fragen.


Alfred J. Brettnacher

Mein Name ist Alfred Brettnacher. Ich bin Jahrgang 1968 und wurde in Merzig, einer kleinen Stadt im Westen Deutschlands, in der Nähe der Grenze zu Frankreich und Luxemburg, geboren, bin geschieden und habe drei Kinder. Nach meiner Ausbildung zum Datenverarbeitungskaufman (DV-Kaufmann), war ich in nicht leitenden Positionen, sowie im Management in namhaften nationalen und internationalen Unternehmen im IT Bereich tätig.
In meiner frühen Kindheit habe ich an meinem Hauptinstrument, der elektronischen Konzertorgel und am Klavier Privatunterricht erhalten. Zu diesen beiden Instrumenten sind in den letzten Jahren die Gitarre, der E-Bass, sowie das Schlagzeug hinzugekommen. Als Tontechniker und als Arrangeur und Musikproduzent mit eigenem Plattenlabel habe ich auch gearbeitet. Mehr Informationen dazu finden Sie auf "Konzert- u. Tanzmusik".



Hady Wolff

Im Alter von 4 Jahren macht er mit seinem Großvater den ersten Versuch am Klavier. Mit 8 Jahren wurde es ernst. Er erhielt offiziell Klavierunterricht und durfte erstmals die Pfeifenorgel spielen. Später studierte er an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Durch seine unglaubliche Musikalität ist Hady Wolff sowohl auf der Orgel als auch auf dem Klavier zu einer Legende geworden. Nicht umsonst hat Hady während seines langen musikalischen Lebens unzählige Reisen um die Welt unternommen.


Ady Zehnpfennig, der seit seinem zehnten Lebensjahr Akkordeonunterricht erhalten hatte, gründete Mitte der 60er Jahre eine Combo, in der er elektronische Orgel spielte. Ende der 60er Jahre schloss er in Köln eine Ausbildung zum Musikalienhändler ab. Anfangs auf einer Farfisa-Orgel tätig, arbeitete er von 1970 an mit der Firma Dr. Böhm zusammen, für die er bei Präsentationen und Konzerten Dr.-Böhm-Orgeln vorführte und Demo-Schallplatten einspielte. Bekannt wurde Ady Zehnpfennig mit etwa 40 Alben, von denen die meisten zwischen 1975 und den späten 80er Jahren veröffentlicht wurden und die er seit 1980 in seinem eigenen Tonstudio selbst abmischte. Zehnpfennig, der auch Instrumente des Herstellers Wersi spielte, trat zeitweilig auch unter den an seinen Namen angelehnten Pseudonymen Andy Dimes (Dime = US-10-Cent-Münze) auf. Gegenwärtig betreibt Ady Zehnpfennig eine Musikproduktionsfirma in Bad Münstereifel.


Harald Herchenbach wurde am 05.05.1956 geboren und hat ab 1965 bei einem Rentner als Hauslehrer Akkordeon Unterricht gehabt. 1973 baute er sich dann seine erste Orgel, eine Böhm Cntl.

Darauf brachte er sich das Orgelspiel autodidaktisch selbst bei. 1978 stieg er dann um auf eine Wersi Orion und baute sich in der Folge eine ganze Reihe weiterer Wersi Orgeln verschiedener Generationen und spielte als Hobbymusiker darauf. Im Jahre 2012 ging es dann wieder zurück nach Böhm mit einer Ouvertüre M3, die dann 2017 auf Sempra umgerüstet wurde.

Die Reaktionen auf sein erstes Video waren  für einen Hobbyorganisten überwältigend. Bernd Wurzenrainer hat ihn in die Riege der Böhm Top Organisten aufgenommen.

Hoffentlich hören und sehen wir in Zukunft noch mehr von ihm.

 


Mark Whale

In Memoriam 31.03.1965 - 30.04.2018

 

Mark's Musikalität war eine Klasse für sich, und mit seinem schier unglaublichen Können spielte er sich in die Herzen Tausender Fans in aller Welt. Wir sind stolz darauf, dass wir mit diesem Ausnahmekünstler mehr als 10 Jahre so intensiv und fruchtbar zusammenarbeiten durften. Seine Konzerte und Präsentationen waren absolute Highlights, und mit seinem musikalischen Verständnis hat er den besonderen Klang unserer Instrumente wesentlich mitgeprägt. Wir werden Marks Einsatz für die Marke Böhm und seine herzliche Art der Zusammenarbeit nie vergessen. Die Erinnerung an ihn wird fest in unseren Herzen wohnen.  Lieber Mark, wir sagen Danke für alles, was du uns und den Orgelfreunden in aller Welt mit deiner Musik gegeben hast!  

Dein BÖHM Team 


Mark Shakespeare

In Memoriam 21.08.1963 - 28.09.1996

 

Mark Jason Kevyn Shakespeare wurde am 21. August in Wardle, Lancashire geboren. Im Alter von sechs Jahren erhielt er Klavierunterricht bei Mary Price an der Avonica Music School. Im Alter von 12 Jahren erhielt er Klavierunterricht in Theorie und Praxis. Im Alter von elf Jahren lernte Mark Shakespeare die klassische Kirchenorgel kennen. Mark hatte seine wahre Leidenschaft gefunden.